Holm Große Triathlet aus Leidenschaft und IRONMAN
Start / Stop
Holm Große, Triathlet und IRONMANHolm Große, Triathlet und IRONMANHolm Große, Triathlet und IRONMANHolm Große, Triathlet und IRONMAN

Aktuelles

UPDATE APRIL

am 25.04.2016

 

Um ehrlich zu sein, weiß ich es momentan auch nicht so richtig. Ziel ist, und darauf habe ich mich die ersten Monate konzentriert,  eine Ironman-Langdistanz im Spätsommer als Quali für den Ironman Hawaii in 2017.

Nun habe ich aber eine gewisse Vorstellung von qualitativen und quantitativen Training. Dabei  stoße ich auf  Grenzen, die mich  etwas an meinem Traum zweifeln lassen.

Meine Statistik zeigt mir, dass ich in allen 3 Sportarten ca. 30% weniger trainiere als in den letzten Jahren. Durchschnittlicher Umfang momentan: 41km Lauf, 140km Rad  und 5km Schwimmen pro Woche. Das macht mich etwas nervös und der Umstand, dass ich teilweise 12h im Dienst bin und keine planbaren Feierabende habe, kann man als Hauptübel  meiner Unsicherheit bezeichnen.  Außerdem kommt die wichtige Regeneration zu kurz, was wiederrum die Wahrscheinlichkeit einer möglichen Verletzung oder Krankheit erhöht.. Das ist alles andere als Optimal.

Der Traum lebt aber ungehindert, zumal mir  WK- Ergebnisse ein positives Signal geben.

So konnte ich trotz einer Auszeit ( Virusinfekt)  nach dem Citylauf,  im April  gute Trainingsreize setzen und zum Beispiel bei winterlichen Wetter im Spreewald eine RTF über 150km  und am Tag darauf einen 10km gesteigerten Trainingslauf unter Wettkampfbedingungen in 38min ( AK Sieg) beenden.

Beim Oberelbemarathon, ebenfalls bei 5*C und ekeligen Gegenwind lief ich den Halbmarathon in 1:23h was Pl. 2 in der AK bedeutete. Nicht schlecht bei dem obengenannten Umfang.

In den kommenden Wochen wird wieder fleißig trainiert. Hauptbelastungen werden jeweils über die Feiertage ( Männertag /Pfingsten),  sowie ein Kurz-TL Ende Mai sein.

 

Ich lass nicht locker!

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht