Holm Große Triathlet aus Leidenschaft und IRONMAN
Start / Stop
Holm Große, Triathlet und IRONMANHolm Große, Triathlet und IRONMANHolm Große, Triathlet und IRONMANHolm Große, Triathlet und IRONMAN

Aktuelles

Trainingslager im Allgäu mit unglücklichem Ausgang

am 21.06.2014

Die Vorbereitung auf einen Ironman ist immer umfangreich und mit zeitlichem Stress verbunden und so nahm ich Urlaub um in den zwei Belastungswochen, in denen ich mich speziell auf den Ironman Frankfurt vorbereitet habe, auch genügend Erholung zu bekommen. Nichts ist schöner als in malerischer Landschaft, bis auf die ersten Tage bei herrlichen Wetter und Rundumversorgung zu trainieren. Deshalb war die Entscheidung richtig, im schönen Allgäu sich in Form zu bringen.
Und wie es im Leben oftmals ist, gibt es nach Sonnenschein auch mal einen richtigen Regen. Leider. Wieder hier in der Heimat angekommen war es der vorletzte Trainingstag, der meine Vorbereitung erheblich ins Wanken gebracht hat. Nach 100km Rad mit 4x 20min im IM Tempo, wollte ich anschließend gleich laufen. Dann passierte es. Eine falsche Bewegung beim Verstauen des Rades ins Auto und schon schoss ein blitzartiger Schmerz durch meinen Rücken. Das wars dann. Kein Lauf und in den anschließenden Tagen war nur Schwimmen möglich. Nebenbei konnte ich meine Bestzeit über 1,9km innerhalb einer Staffel beim Moritzburger Triathlon auf 31:30 verbessern, doch trotz Orthopädie und Physiotherapie musste ich den Wettkampf am Filzteich absagen und stand meiner Mannschaft nicht zur Verfügung.

Jetzt, 2 Wochen vor dem IM Frankfurt, hoffe ich auf ein kleines Wunder und wünsche mir, dass noch alles gut wird.

Zurück zur Übersicht